Skip to Main Content »

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Allgemeines – Geltungsbereich

1. Unsere Verkaufsbedingungen gelten ausschließlich; entgegenstehende oder von unseren Verkaufsbedingungen abweichende Bedingungen des Kunden erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Unsere Verkaufsbedingungen gelten auch dann, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender oder von unseren Verkaufsbedingungen abweichender Bedingungen des Kunden die Lieferung an den Kunden vorbehaltlos ausführen.
2. Alle Vereinbarungen, die zwischen uns und dem Kunden zwecks Ausführung dieses Vertrages getroffen werden, sind in diesem Vertrag schriftlich niedergelegt.

§ 2 Angebot – Angebotsunterlagen

Die Bestellung kann online, schriftlich, per Telefon oder per Telefax durchgeführt werden. Dabei sind alle Angaben wahrheitsgemäße zu machen. Sofern sich Daten des Bestellers insbesondere hinsichtlich Namen, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer oder Bankverbindung ändern, ist der Nutzer verpflichtet, diese Änderungen dem Unternehmer unverzüglich schriftlich mitzuteilen.

§ 3 Widerrufsrecht

Der Kunde hat das Recht den Vertrag entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen ohne Angaben von Gründen zu widerrufen. Der Widerruf ist schriftlich oder durch Rücksendung der Ware binnen einer Frist von 2 Wochen gegenüber dem Unternehmer zu erklären. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung. Bei Rücksendung beschädigter oder benutzter Ware sind wir berechtigt, Wertersatz zu verlangen. Der Kunde hat für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung Wertersatz zu leisten.

§ 4 Preise - Zahlungsbedingungen

1. Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, gelten unsere Preise „ab Lager" ausschließlich Verpackung; diese wird gesondert in Rechnung gestellt. Die Kosten ergeben sich aus § 5 Abs. 3 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
2. Die gesetzliche Mehrwertsteuer ist in unseren Preisen enthalten. Sie wird in gesetzlicher Höhe am Tag der Rechnungsstellung in der Rechnung gesondert ausgewiesen.
3. Der Kaufpreis ist innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der Ware fällig.
4. Aufrechnungsrechte stehen dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von uns anerkannt sind. Außerdem ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrecht nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

§ 5 Lieferbedingungen

1. Die Lieferung erfolgt per Post.
2. Die Einhaltung der Lieferverpflichtung setzt die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtung des Kunden voraus. Die Einrede des nicht erfüllten Vertrages bleibt vorbehalten.
3. Für die Versendung werden nachfolgende Kosten berechnet:
* Portopauschale € 3,90
* Bei Nachnahmelieferung € 8,90
* Bei einem Bestellwert von mindestens netto € 80,00 Lieferung frei Haus

4. Kommt der Kunde in Annahmeverzug oder verletzt er schuldhaft sonstige Mitwirkungspflichten, so sind wir berechtigt, den uns insoweit entstehenden Schaden, einschließlich etwaiger Mehraufwendungen ersetzt zu verlangen. Weitergehende Ansprüche bleiben vorbehalten.
5. Sofern die Voraussetzungen von Absatz 3 vorliegen, geht die Gefahr eines zufälligen Untergangs oder einer zufälligen Verschlechterung der Kaufsache in dem Zeitpunkt auf den Kunden über, in dem dieser in Annahme- oder Schuldnerverzug geraten ist.
6. Wir haften nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern der Lieferverzug auf einer von uns zu vertretenden vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzung beruht. Ein Verschulden unserer Vertreter oder Erfüllungsgehilfen ist uns nur bei vorsätzlicher Handlung zuzurechnen. Sofern der Lieferverzug nicht auf einer von uns zu vertretenden vorsätzlichen Vertragsverletzung beruht, ist unsere Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.

§ 6 Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns das Eigentum an der Kaufsache bis zum Eingang aller Zahlungen aus dem Liefervertrag vor. Bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden, insbesondere bei Zahlungsverzug, sind wir berechtigt, die Kaufsache zurückzunehmen. In der Zurücknahme der Kaufsache durch uns liegt ein Rücktritt vom Vertrag. Wir sind nach Rücknahme der Kaufsache zu deren Verwertung befugt, der Verwertungserlös ist auf die Verbindlichkeiten des Kunden – abzüglich angemessener Verwertungskosten – anzurechnen.

§ 7 Gewährleistung

1. Der Käufer hat die Ware unverzüglich nach Erhalt auf Mängel zu prüfen und sofern dieser Mängel feststellt unverzüglich uns gegenüber schriftlich zu melden.
2. Soweit ein Mangel der Kaufsache vorliegt, ist der Kunde nach seiner Wahl zur Nacherfüllung in Form einer Mangelbeseitigung oder zur Lieferung einer neuen mangelfreien Sache berechtigt.
3. Die Gewährleistung erlischt, sofern der Kunde die gelieferte Ware verändert oder verbraucht hat. Angefangene Ware kann nur bei völliger Unverträglichkeit zurückgenommen werden.

§ 8 Gerichtsstand – Erfüllungsort

1. Sofern der Kunde Kaufmann ist, ist unser Geschäftsitz Gerichtsstand; wir sind jedoch berechtigt, den Kunden auch an seinem Wohnsitzgericht zu verklagten.
2. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
3. Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, ist unser Geschäftssitz Erfüllungsort.

§ 9 Abschlussregelungen

1. Sollte eine Bestimmung ungültig sein, so blieben sämtliche übrigen Bestimmungen wirksam.
2. Änderung bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für das Schriftformerfordernis